Nordamerika 2019

13 Tage, Reisestrecke zur See 2507 sm (4643 km) zu Land 528 km

km,

25.10.2019

Nachdem wir gestern Abend erfahren haben, dass unser Flug anulliert wurde und wir umbuchen mussten, starten wir nun von Düsseldorf mit einem Zwischenstop in München unsere Anreise nach New York. Mit fünfstündiger Verspätung erreichen wir unser Schiff im Hafen von Bayonne und kommen noch fast rechtzeitig zu unserem reservierten Tisch im Surf & Turf. Dort lassen wir den 24 Stunden Tag ausklingen.
  • 25.10.2019-01
  • 25.10.2019-02
  • 25.10.2019-03

  • 25.10.2019-04
  • 25.10.2019-05
  • 25.10.2019-06

 

26.10.2019

km,

Nach einer kurzen Nacht starten wir um 9:00 Uhr unsere Erkundung New Yorks. Dazu geht es mit der Fähre direkt vom Schiff über den Hudson River vorbei an der Freiheitsstatue zum Fähranleger nach Manhattan bei den alten Piers. Zu Fuß folgen wir der Uferpromenade in nördlicher Richtung und wechseln dann auf die Highline, die ehemalige Bahnstrecke mitten durch New York. Vorbei am Empire State Bulding, der 5th Avenue, dem Broadway bis zum Ground Zero zurück zum Fähranleger legen wir eine Strecke von 23,5 km zurück. Auf der Rückfahrt genießen wir die nächtliche Skyline und von der Wasserseite. Kurz darauf legen wir auch schon ab und passieren noch einmal Liberty Island bevor es Richtung Atlanik geht.
  • 26.10.2019-01
  • 26.10.2019-02
  • 26.10.2019-03

  • 26.10.2019-04
  • 26.10.2019-05
  • 26.10.2019-06

 

27.10.2019

Wir nutzen unseren ersten Seetag, bei etwas unruhiger See, um die sechs Stunden Zeitverschiebung zu verarbeiten und die Lebensgeister mit Speisen und Getränken wiederzubeleben.
  • 27.10.2019-01
  • 27.10.2019-02
  • 27.10.2019-03

  • 27.10.2019-04
  • 27.10.2019-05
  • 27.10.2019-06

 

28.10.2019

km,

Mit dem Sonnenaufgang haben wir in Norfolk festgemacht. Nach einem schnellen Frühstück brechen wir auf nach Williamsburg. Es geht über typisch amerikanische Highways, wobei einige Meilen hiervon auf Stelzen im Wasser gebaut sind, frei nach dem Motto, wo kein Weg ist, bauen wir eben einen. Den Tag verbringen wir mit der Besichtigung der Kollonialhäuser. Hier war einst die Hauptstadt der reichsten und größten britischen Kolonie. Der Rückweg führt uns über Yorktown, dem Schlachtfeld der Freiheitskämpfe, zurück zum Schiff, mit dem wir bei Sonnenuntergang auslaufen.
  • 28.10.2019-01
  • 28.10.2019-02
  • 28.10.2019-03

  • 28.10.2019-04
  • 28.10.2019-05
  • 28.10.2019-06

 

29.10.2019

Ein weiterer Seetag zum Ausruhen. Das Wetter ist super. Schon beim Aufstehen kommt karibisches Feeling auf, Lufttemperatur 24°C, Meerwassertemperatur 26°C.
  • 29.10.2019-01
  • 29.10.2019-02
  • 29.10.2019-03

  • 29.10.2019-04
  • 29.10.2019-05
  • 29.10.2019-06

 

30.10.2019

km,

In Port Canaveral müssen wir natürlich den Weltraumbahnhof und das Raumfahrtzentrum besuchen. Der Tag steht ganz unter dem Motto Teddy in Space. So erkunden wir die verschiedendsten Raumfahrtprogramme der NASA, fahren hinaus zu den Abschußrampen von Apollo, Atlantis und Space X. Zurück zu unserem Raum Schiff, erleben wir noch eine kleine Überraschung auf dem Highway, das ist halt Amerika.
  • 30.10.2019-01
  • 30.10.2019-02
  • 30.10.2019-03

  • 30.10.2019-04
  • 30.10.2019-05
  • 30.10.2019-06

 

31.10.2019

km,

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zu Fuß Richtung Miami City, um ein wenig zu cachen und den Anblick der Skyline wirken zu lassen. Nach einer kurzen Stärkung geht es am Nachmittag hinaus zu den Everglades. Dort haben wir einen spritzigen Ausflug mit dem Propellerboot durch den sumpfigen Fluss aus Gras. Danach lernen wir noch Alligatoren und Krokodile zu unterscheiden. Zurück an Bord startet nach Sonnenuntergang die obligatorische Helloween Party an Deck.
  • 31.10.2019-01
  • 31.10.2019-02
  • 31.10.2019-03

  • 31.10.2019-04
  • 31.10.2019-05
  • 31.10.2019-06

 

01.11.2019

km,

Mit dem Sonnenaufgang laufen wir im Hafen von Nassau ein und starten unseren Trip durch die bunten Straßen zum Clifton Heritage National, was bei 36°C kein wirkliches Vergnügen ist. Den Nachmittag verbringen wir an dem nahegelegenen weißen Sandstrand und werden kurzfristig von einem Regenschauer abgekühlt. Zurück in Nassau der ehemaligen Piratenstadt, checken wir kurz im Hilton ein, um dort in geheimer Mission der Kanone im Garten ein Geheimnis zu entlocken. Zurück zum Schiff geht es an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei und wir treffen dort auf weitere Kaliber unserer Größe. Mit dem Sonnenuntergang verlasssen wir wieder die Bahamas mit Kurs zurück Richtung Norden.
  • 01.11.2019-01
  • 01.11.2019-02
  • 01.11.2019-03

  • 01.11.2019-04
  • 01.11.2019-05
  • 01.11.2019-06

 

02.11.2019

Unseren dritten Seetag nutzen wir erst einmal zum Ausschlafen. Nach dem späten Frühstück erholen wir uns bei 29°C Meerwassertemperatur und nur 20° Lufttemperatur von den Strapatzen der letzten drei Tage.
  • 02.11.2019-01
  • 02.11.2019-02
  • 02.11.2019-03

  • 02.11.2019-04
  • 02.11.2019-05
  • 02.11.2019-06

 

03.11.2019

km,

Unser letzter Landgang auf dieser Reise führt uns nach Charleston, wo wir erneut die Einreiseformalitäten der USA über uns ergehen lassen müssen, da wir ja nun von den Bahamas aus angereist sind. Wir fahren von Charleston Habour über die US17 zum Naturpark Cape Romain. Die Strecke erinnert uns ein wenig an unsere letzte Skandinavienreise. Mit dem Boot setzen wir nach Bull Island hinüber und erkunden bei einer Wanderung die Fauna und Flora des Naturreservates. Im Wasser entdecken wir einige Alligatoren und am Strand finden wir verlasssene Schildkröten Panzer. Zurück in Charleston angekommen, erkunden wir noch ein wenig die schöne Altstadt bei einer Cache Runde, bevor es zum letzen Mal auf dieser Reise heißt alle Mann an Bord.
  • 03.11.2019-01
  • 03.11.2019-02
  • 03.11.2019-03

  • 03.11.2019-04
  • 03.11.2019-05
  • 03.11.2019-06

 

04.11.2019

Bei unserem letzten Seetag hat unser kleiner Reiseleiter das Sagen und führt uns an seine Lieblingsplätze auf dem Schiff. Bei einem kurzen Treffen mit dem Kapitän erfahren wir, dass das Schiff nun über 19 Knoten (35 km/h) schnell unterwegs ist. Das liegt an dem warmen Golfstrom, in dem wir mitschwimmen. Und schon neigt sich der letzte Tag auf dem Schiff dem Ende zu..
  • 04.11.2019-01
  • 04.11.2019-02
  • 04.11.2019-03

  • 04.11.2019-04
  • 04.11.2019-05
  • 04.11.2019-06

 

05.11.2019

Um 7:30 Uhr laufen wir wieder im Hafen von Bayonne New York ein und es geht um 17:20 Uhr vom J.F.K. Airport zurück in die alte Welt mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn auch in den USA wird nur mit Wasser gekocht.
  • 05.11.2019-01
  • 05.11.2019-02
  • 05.11.2019-03

  • 05.11.2019-04
  • 05.11.2019-05
  • 05.11.2019-06

 

06.11.2019

Mit dem Sonnenaufgang setzen wir zu unserer Zwischenlandung um 5:35 Uhr in Madrid an, um danach die letzte Etappe um 8:40 Uhr nach Düsseldorf in Angriff zu nehmen, dort landen wir um 11:15 Uhr.
  • 06.11.2019-01
  • 06.11.2019-02
  • 06.11.2019-03

 

 


 

 

 

 

 

  • 1
  • 2
  • 3